Blog,  Rezensionen

Amélie Wen Zhao: Herz aus Blut und Asche

Cindy


Wer auf der Suche nach einem packenden Fantasyroman mit einem originellen Magiesystem und vielschichtigen Charakteren ist, der sollte definitiv zu “Herz aus Blut und Asche” greifen! Amélie Wen Zhao konnte mich mit ihrem Debütroman begeistern und fesseln. Das Setting ist bereits sehr packend, denn der Roman spielt im Kyrillischen Kaiserreich, das mit seiner bitterkalten Tundra und den eisigen Handelsstädten begeistert. Ich mochte die Landschaft sehr, denn sie ist genauso rau und schonungslos wie die Protagonisten.

Es gibt die Prinzessin Ana, die des Mordes am König angeklagt wird und sich auf der Flucht befindet. Auf der Suche nach dem wahren Mörder ihres Vaters bittet sie den Meisterdieb Ramson Schnellzunge um Hilfe. Beide verfolgen ihre Ziele und wollen diese um jeden Preis erreichen.

Ana ist eine sehr interessante Protagonistin. Sie ist eine Affinite, was bedeutet, dass sie magische Fähigkeiten hat. In ihrem Fall kann sie Blut kontrollieren. Nach einem schrecklichen Vorfall in ihrer Kindheit hat sie jedoch Angst vor ihrer Affinität und sieht sich als Monster an. Um jedoch ihre Lieben zu beschützen, muss sich das Monster in sich hervorkehren.

9783453320871 Cover - Amélie Wen Zhao: Herz aus Blut und Asche
©Verlagsgruppe Randomhouse

Ramson denkt in erster Linie an sich selbst und versucht, aus jeder Situation einen Vorteil herauszuschlagen. Er ist gewitzt, doch Ana kann es mit ihm aufnehmen. Die dadurch entstehende Dynamik ist absolut episch: beide liefern sich Wortgefechte und stechen sich gegenseitig aus. Jeder will einen Vorteil gegenüber dem anderen haben und es fällt beiden schwer, sich zu vertrauen.

Es ist faszinierend zu lesen, wie Zhao Charaktere schreibt. Sie webt ihre Vergangenheit gekonnt in die Gegenwart ein und schreibt sehr fesselnd. Sie hat sowohl Ramson als auch Ana eine eigene Stimme verliehen und steigert die Spannung durch den Perspektivenwechsel – denn die Kapitel sind nicht abwechselnd geschrieben. Man weiß also nicht immer, was die Protagonisten planen. Hinzu kommt ein spannender Plot voller Action. Pläne werden geschmiedet und verworfen, es gibt Kampfszenen und natürlich eine Verschwörung. Ich wurde durch den ein oder anderen Plottwist überrascht, anderes hat man durch gut platzierte Hinweise kommen sehen.

“Herz aus Blut und Asche” ist ein richtig guter Fantasyroman, der sich vor allem durch das Setting und das Magiesystem von anderen abhebt. Die Chemie zwischen den beiden Hauptcharakteren bringt sehr viel Schwung und Würze mit in die Geschichte, sodass es beim Lesen nie langweilig wird.

Eine große Empfehlung für alle Liebhaber von “Das Lied der Krähen” und “Vier Farben der Magie”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.