Behind the Book mit...,  Blog

Behind the Book mit Kathrin Tordasi

Am 23. September ist der Debütroman von Kathrin Tordasi erschienen. Das Kinderbuch „Der Brombeerfuchs- Das Geheimnis von Weltende“ hat Cindy in ihrer Rezension (die schon online ist) bereits vorgestellt und während des Lesens sehr liebgewonnen. Nun möchten wir euch die Autorin etwas näher vorstellen, denn wir konnten die liebe Kathrin für unsere September-Ausgabe von „Behind the Book mit…“ gewinnen. Das Interview hat wieder sehr viel Spaß gemacht und wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal bei ihr für ihre Zeit bedanken!

033 TordasiKathrin LotteOstermann scaled - Behind the Book mit Kathrin Tordasi
Kathrin Tordasi by ©Lotte Ostermann

Im Gegensatz zu den beiden Autorinnen, die wir bereits interviewt haben, hat Kathrin schon immer geschrieben und davon geträumt, Autorin zu sein. Es fing mit kleinen Geschichten und FanFictions an und entwickelte sich mit der Zeit über Kurzgeschichten für eine Anthologie zum ersten eigenen Roman, der bereit war, die Buchläden zu stürmen. Während dieser Zeit sind auch viele Freundschaften mit anderen Schreiberlingen entstanden.

Nach der Schule hat Kathrin sich die Frage gestellt, was sie nun tun könnte, um ihrem Traum vom Schreiben möglichst nahe zu kommen. Sie hat dann Germanistik und Anglistik studiert und ihr Herz bei einem Auslandssemester an Wales verloren. Dort ist auch die Idee für den „Brombeerfuchs“ entstanden. Ihr Schwärmen von Wales hat sofort unsere Reiselust geweckt (hoffentlich geht es euch beim Schauen des Interviews genauso).

9783737356930 - Behind the Book mit Kathrin Tordasi
©Fischer Sauerländer

Neben dem Schreiben unterrichtet Kathrin englische Literatur an der Universität und ist auch für den Drachenmondverlag als Übersetzerin tätig (beispielsweise hat sie die Slayer-Romane von Kiersten White übersetzt). Ihr Leben ist also sehr stark von Büchern und Literatur geprägt und diese Liebe zum geschriebenen Wort spürt man deutlich. Diese drei Tätigkeiten zu vereinen ist natürlich nicht ganz einfach. Daher dauert es auch oft etwas länger, bis sie eine Geschichte fertigstellen kann. Wir haben über den perfekten Schreiballtag bzw. Tagesablauf gesprochen, der natürlich nicht immer einzuhalten ist (aber träumen darf man ja). „Der Brombeerfuchs“ ist zwar Kathrins Debüt, doch es ist nicht das erste Buch, welches sie veröffentlicht hat. „Spiegelfluch und Eulenzauber“ ist bereits in der ersten Jahreshälfte beim Drachenmondverlag unter dem Pseudonym Kathrin Solberg erschienen. Durch die Corona-Krise hat sich die Veröffentlichung vom „Brombeerfuchs“ ein wenig verschoben, sodass ihr zweites Buch, welches auf einer bereits veröffentlichten Kurzgeschichte basiert, zuerst

erschienen ist. Warum Kathrin sowohl unter Pseudonym als auch unter ihrem Klarnamen veröffentlicht, erfahrt ihr übrigens im Interview 😊
Natürlich haben wir uns wieder ein buchiges Spiel überlegt und eine Schnellfeuerfragerunde „This or That“ vorbereitet. Neben einfachen Fragen wie „Tee oder Kaffee“ haben wir auch ein paar richtig fiese Dinge („Nie wieder schreiben oder nie wieder lesen“) eingebaut, bei denen wir uns selbst kaum entscheiden konnten.

Interessanterweise war es für Kathrin nicht allzu schwer, sich in den Kopf eines Kindes hineinzuversetzen, um ein Kinderbuch zu schreiben. Wir haben uns das Schreiben eines Kinderbuches sehr schwierig vorgestellt, weil man ja doch auf andere Dinge achten muss. Große Inspiration waren neben den eigenen Wünschen und Träumen als Kind (beim Lesen) auch Cornelia Funke und Michael Ende. 

Vermutlich landet „Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch“ nach dem Schauen des Interviews auf euren Wunschlisten 😉 Es ist sehr spannend, der Autorin dabei zuzuhören, wie der „Brombeerfuchs“ entstanden ist.

Kathrin beschäftigt sich durch ihre Arbeit an der Universität viel mit Gender Studies und Queer Theory, was zwei unglaublich spannende Themenbereiche sind. Wir haben sie gefragt, ob diese Interessen mit in ihr Schreiben einfließen und fanden die Antwort sehr spannend. Wer den „Brombeerfuchs“ bereits gelesen hat, weiß, dass Portia und Ben nicht den üblichen Rollenklischees entsprechen. Kathrin möchte der Frage nach dem „wer sind wir und wie passen wir in diese Welt?“ nachgehen und zeigen, dass es für jeden einen Platz gibt. Wir finden, dass ist ihr mit dem „Brombeerfuchs“ sehr gut gelungen und freuen uns bereits auf ihr neues Buch, das voraussichtlich nächsten Herbst erscheinen wird. Bis dahin erkunden wir das Geheimnis von Weltende! 

51ERJkCVz7L - Behind the Book mit Kathrin Tordasi
©Drachenmondverlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.