• Blog,  Rezensionen

    Anna Benning: Dark Sigils Bd. 1

    Cindy „Dark Sigils – Was die Magie verlangt“ ist Anna Bennings neuer Trilogieauftakt. Bereits mit Vortex konnte Anna mich absolut in ihren Bann ziehen und ich bin mit hohen Erwartungen an Dark Sigils herangegangen. Der Schreibstil war wie gewohnt sehr angenehm zu lesen. Die Geschichte ist wieder aus der Ich-Perspektive geschrieben und so lernt man Protagonistin Rayne schnell gut kennen. Man erfährt alles durch ihre Augen, die geprägt sind von einer harschen Sicht auf die Welt. Rayne wuchs in einem Waisenhaus auf, doch nachdem die Inhaberin verstarb übernahm deren Sohn die Kontrolle. Statt Waisenkinder großzuziehen formt er eine kriminelle Bande, in die Rayne mit ihrer besten Freundin hineinrutscht. Doch das…

  • Blog,  Rezensionen

    Pernille Hughes: Zehn Jahre du und ich

    Cindy „Zehn Jahre du und ich“ von Pernille Hughes ist ein schöner haters-to-lovers-Roman, der auch tief unter die Haut geht. Die beiden Protagonisten können sich nicht ausstehen, doch der Tod verbindet sie. Ally stirbt und Charlie verliert damit seine Verlobte, Becca verliert ihre beste Freundin. Seit dem College konkurrieren beide um den Platz an Allys Seite, mussten sich widerwillig akzeptieren und denken nun, sie müssten sich nie wieder sehen. Doch Ally hat eine Bucket List erstellt, deren Aufgaben Charlie und Becca gemeinsam erfüllen sollen. Ich mochte das Buch sehr gern. Der Einstieg fiel mir relativ leicht, denn die Geschichte startet mit Allys Beerdigung. Die Beziehung zwischen Charlie und Becca wird…

  • Blog,  Rezensionen

    Lena Kiefer: Westwell – Heavy & Light

    Cindy © Lyx „Westwell – Heavy & Light“ ist der Auftaktband der neuen New Adult-Trilogie von Lena Kiefer und wieder einmal hat sie es geschafft, mich vollständig in ihren Bann zu ziehen. Wie sehnsüchtig habe ich diesem Buch seit letztem Herbst entgegen gefiebert! Mit der „Don’t“-Reihe hat Lena meine liebste NA-Reihe geschrieben, daher waren die Erwartungen an Westwell natürlich hoch. Spoilerwarnung – sie wurden übertroffen! Lena entführt uns in die Upper Class von New York City und hat mit Helena Weston und Jessiah Coldwell zwei Protagonisten geschaffen, die mir von Beginn an das Herz gestohlen haben. Hinzu kommt Lena erfrischender Schreibstil, der die Emotionen der Charaktere gekonnt einfängt, aber auch…

  • Blog,  Rezensionen

    Mona Kasten: Lonely Heart (Scarlet Luck 1)

    Cindy Mit „Lonely Heart“ ist endlich ein neuer Roman von Mona Kasten erschienen, den ich innerhalb kürzester Zeit inhaliert habe. Monas Schreibstil ist so schön leicht und flüssig, dass ich gar nicht aufhören wollte zu lesen. Dennoch bin ich ein wenig zwiegespalten, was meine Meinung zu dem Buch angeht. Erst einmal habe ich auf Grund des Covers irgendwie gedacht, es würde um Ärzte gehen – der Klappentext hat mich eines besseren belehrt. Trotzdem hätte ich lilafarbene Kleeblätter nicht mit einer Rockstar-Romance in Verbindung gebracht. Die Aufmachung des Buches ist natürlich unglaublich hübsch, aber ich finde, sie steht nicht wirklich mit dem Inhalt des Buches im Einklang. Rosie Hart, 21 Jahre,…

  • Blog,  Rezensionen

    Meike Stoverock: Das Strahlen des Herrn Helios

    Cindy „Das Strahlen des Herrn Helios“ ist ein einfallsreicher und sehr unterhaltsamer Fantasyroman von Meike Stoverock. Man kann sich auf eine Mischung aus Sherlock Holmes, Carnival Row und Ripper Street freuen. Das Ganze erhält noch eine gänzlich einzigartige Komponente, denn die Figuren sind allesamt Tiere! Die Autorin entführt in eine Welt, die fremd und vertraut zugleich ist. Es gibt wenige Hintergrundinformationen, doch das hat mich gar nicht gestört. Man nimmt es einfach hin, dass Schnecken Kutschen ziehen (die sogenannten Dreischnecks), dass die Fische sich unterdrückt von den öffentlichen Verkehrsmitteln fühlen, weil der Einstieg zu hoch ist oder dass sich Hunde zu sehr auf ihren Geruchssinn verlassen. © HobbitPresse Das tierische…

  • Blog,  Rezensionen

    Emily Henry: Kein Sommer ohne dich

    Cindy „Kein Sommer Ohne Dich“ ist eine sommerliche (wer hätte es erwartet?) romantische Komödie der Autorin Emily Henry. Angesiedelt im trope „friends-to-lovers“ entführt sie den Leser über mehrere Zeitebenen und Orte in das chaotische Leben von Protagonistin Poppy und ihrem besten Freund Alex. Beide lernten sich mit 18 Jahren kennen und verbringen seitdem fast jedes Jahr gemeinsam ihren Sommerurlaub. Sie sind absolute Gegensätze. Poppy ist spontan, chaotisch und lebensfroh, Alex ist verschlossen, ein wenig verklemmt und penibel. Diese Mischung sorgt natürlich von vornherein für einige witzige Szenen und Reibereien. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Poppy, einmal auf der Jetzt-Ebenen und einmal in Rückblenden der gemeinsamen Urlaube oder…

  • Blog,  Rezensionen

    Lea Melcher: Du, ich hab nachgedacht

    Cindy Ich habe Lea Melcher bisher primär als Künstlerin wahrgenommen, denn ich bin großer Fan ihrer Zeichnungen. Ihre bunten Bilder zaubern immer ein Lächeln auf mein Gesicht. Ich muss daher gestehen, ich war sehr skeptisch, ob Melcher so gut schreiben kann wie sie zeichnet, daher bin ich mit Vorsicht an „Du, ich hab nachgedacht“ herangegangen. Nun muss ich gestehen: meine Sorge war absolut unbegründet! Die Geschichte hat mich komplett umgehauen. Es war genau die Geschichte, die ich gebraucht und gesucht habe, ohne es zu wissen. © Piper Romy hat als Teenagerin mit ihren drei besten Freundinnen einen Pakt geschlossen. Um sich niemals von Männern abhängig zu machen, wollen sie sich…