Rezensionen

Sammlung aller Rezensionen dieser Website.

  • Blog,  Rezensionen

    Laura Jane Williams: Say Yes – Perfekter wird’s nicht

    Cindy „Say Yes -Perfekter wird’s nicht“ ist eine romantische Komödie von Laura Jane Williams, deren Klappentext ein unterhaltsames Abenteuer verspricht. Annie, Anfang dreißig, wird am Tag ihrer Hochzeit vor dem Altar sitzen gelassen. Ihre fast-Schwiegereltern haben daraufhin ein wahnsinnig schlechtes Gewissen und wollen, dass Annie in die geplanten Flitterwochen nach Australien fliegt. Zwischen der geplatzten Hochzeit und dem Start der Flitterwochen trifft sie Patrick, einen Freund aus Kindheitstagen. Beide stellen fest, dass sie eine Pause vom Leben brauchen und beschließen, gemeinsam nach Australien zu fliegen. © Knaur Dieser Roman bietet alles, was eine romantische Komödie benötigt: eine gescheiterte Protagonistin auf einem Selbstfindungstrip, eine geplatzte Hochzeit, ein neuer love interest und…

  • Blog,  Rezensionen

    Beth O’Leary: Drive Me Crazy

    Cindy Beth O’Leary hat sich in den letzten Jahren still und heimlich zu einer meiner liebsten Autorinnen geschlichen. „Love to Share“ war clever und witzig, „Time to Love“ war erwachsen und einfühlsam und ihr drittes Buch „Drive me Crazy“ ist erfrischend, überraschend und tiefgründig. O’Leary ist eine Autorin, die von Buch zu Buch besser wird und „Drive me Crazy“ ist, meiner Meinung nach, ihr bisher stärkster Roman. Im englischen Original heißt das Buch „The Roadtrip“. Nun könnte man davon ausgehen, dass es sich die gesamte Geschichte in einem Auto abspielt, aber das ist weit gefehlt. Das Buch verfolgt die Beziehung von Addie und Dylan. Im ersten Kapitel crasht Dylan mit…

  • Blog,  Rezensionen

    Nicole Obermeier – Whatever it takes

    Cindy Nicole Obermeier hat schon viele wunderbare Romane veröffentlicht und beweist immer wieder, wie vielfältig sie schreiben kann. Liebesromane, Erotik, Dystopie und mit ihrem neuesten Buchbaby „Whatever it takes“ gesellt sich zu den Genres auch eine Rockstar Romance. Im Mittelpunkt der Handlung stehen Lily Morgan und Cole Parker, die beide in ihren Zwanzigern sind und Musik über alles lieben. Lily  hat eine schlimme Erfahrung hinter ich und muss ihr Selbstbewusstsein neu entdecken. Durch eine glückliche Fügung wird sie von einer der größten Rockbands Amerikas, den Sleeping with Ghosts, für deren Tournee engagiert. Leadsänger Cole Parker ist sofort von ihr fasziniert und Lily geht es ebenso. Die beiden verlieben sich ineinander,…

  • Blog,  Rezensionen

    Kathrin Tordasi: Nachtschattenwald. Auf den Spuren des Mondwandlers

    Cindy „Nachtschattenwald. Auf den Spuren des Mondwandlers“ ist bereits das zweite Kinderbuch von Kathrin Tordasi, doch ich finde, nicht nur Kinder haben Spaß an ihren Geschichten, sondern jeder Leser, der bereit ist, sich in eine fremde Welt zu träumen. Mit dem „Brombeerfuchs“ konnte Kathrin mich letztes Jahr bereits begeistern. Sie schreibt so klug und bleibt immer mit ihrem Publikum auf Augenhöhe. Aus ihren Geschichten nimmt man als Leser so unendlich viel mit und ich bin jedes Mal tief beeindruckt, wie sehr ein Kinderbuch zum Nachdenken anregen kann. Im „Nachtschattenwald“ ist es nach Sonnenuntergang gefährlich, denn dann erscheint der Mondwandler und es verschwinden Menschen. Ein solches Erlebnis hat auch Protagonist Finn…

  • Blog,  Rezensionen

    Sally Rooney: Schöne Welt, wo bist du

    Cindy Seit ich letztes Jahr „Gespräche mit Freunden“ und „Normale Menschen“ verschlungen habe, fieberte ich dem neuen Sally Rooney entgegen. Als im Frühjahr dann „Schöne Welt, wo bist du“ angekündigt wurde, habe ich mich sehr gefreut. Dieser Roman ist zu 100% Sally Rooney. Wer ihre ersten beiden Bücher mochte, dem wird auch dieses hier gefallen. Bei Rooney geht es nicht so sehr um den Plot als viel mehr um das Innenleben ihrer Charaktere und deren Beziehungen zueinander und zur Welt. In „Schöne Welt, wo bist du“ lässt die Autorin ganz verschiedene Charaktere aufeinandertreffen. Es gibt die beiden Freundinnen Alice und Eileen, die sich während des Studiums in Dublin kennengelernt haben.…

  • Blog,  Rezensionen

    Sophie Gonzales: Nur fast am Boden zerstört

    Cindy „Nur fast am Boden zerstört“ hat mich alle Emotionen durchleben lassen, die ein gutes Buch ausmachen –  es war witzig, humorvoll, es ging ans Herz, es war schmerzhaft und tat weh, hat mich zum Lachen und zum Weinen gebracht und mich durchweg begeistert! Ich glaube, ich habe ein neues Lieblingsbuch gefunden. Im Mittelpunkt der Handlung steht Ollie. Er hat den Sommer in North Carolina verbracht, weil seine Tante an Krebs erkrankt ist und seine Familie zur Unterstützung näher bei ihr sein wollte. Dort lernt er Will kennen und die beiden verlieben sich ineinander und verbringen den Sommer zusammen. Doch danach platzt Ollies glücklicher Traum plötzlich, denn Will meldet sich…

  • Blog,  Rezensionen

    Jennifer L. Armentrout: Blood & Ash – Liebe kennt keine Grenzen

    Cindy Ich bin mit extrem hohen Erwartungen an diese Geschichte herangegangen, da sie im englischsprachigen Raum so viel Zuspruch erfährt. Man hat so viele Lobgesänge auf „Blood & Ash“ gehört, da muss es doch gut sein, oder etwa nicht? Gleich zu Anfang: mich konnte die Geschichte nicht überzeugen. Stellenweise hab ich gedacht, ich befinde mich in einem schlechten Film und warte nur darauf, dass es endlich besser wird. Im Mittelpunkt der Geschichte steht Poppy. Sie ist die Auserwählte, die Jungfräuliche und Hoffnung des Königreichs. Warum? Tja, das wird leider nie erklärt (aber ich habe noch die winzige Hoffnung, dass es vielleicht im zweiten Band mal Antworten gibt). Außerdem besitzt sie…