Rezensionen

Sammlung aller Rezensionen dieser Website.

  • Blog,  Rezensionen

    Lena Kiefer: Don’t Love Me

    Jules ©cbj Lange haben wir auf etwas Neues von Lena Kiefer gewartet und nun war es endlich so weit. Mit Don’t Love Me startet heute Lenas neue New-Adult-Trilogie. Von Ophelia und Lucien müssen wir uns leider verabschieden, aber das vergisst man schnell, sobald man die neuen Protagonisten kennenlernt: Kenzie und Lyall. Aber bevor ich zu schwärmen anfange,  hier erstmal eine kurze Zusammenfassung: Kenzie will unbedingt an die UAL in London und Innendesign studieren. Der Praktikumsplatz, der ihr die Aufnahme gesichert hätte, wurde ihr kurzfristig gestrichen und so geht sie auf den Vorschlag ihres Vaters ein, ein Praktikum bei einer alten Freundin ihrer verstorbenen Mutter in deren Heimatstadt Kilmore zu machen.…

  • Blog,  Rezensionen

    Julie Johnson: Silver Crown – Forbidden Royals

    Jules ©LYX Royale Geschichten sind nichts Neues und dennoch erwische ich mich immer wieder dabei, wie ich  sie dann doch lesen will, vor allem wenn sie als Dark Story proklamiert werden. So war es auch bei Silver Crown, dem ersten Teil der Forbidden Royals – Reihe von Julie Johnson.  Worum geht’s? Emilia Lancaster ist das gut gehütete Geheimnis der königlichen Familie. Als durch einen schrecklichen Unfall die Thronfolge auf den Kopf gestellt und Emilia zur Nummer 1 in dieser wird, verändert sich ihr Leben von einer auf die nächste Sekunde. Als uneheliche Tochter des neuen Königs wird sie nicht nur aus ihrem normalen Leben gerissen, sondern findet sich auch inmitten…

  • Blog,  Rezensionen

    Adrienne Young: Fable

    Cindy “Home was a ship that was at the bottom of the sea, where my mother’s bones lay sleeping.” Adrienne Young, Fable Auf dieses Buch habe ich sehr hingefiebert, denn Adrienne Young zählt zu meinen absoluten Lieblingsautorinnen. “Sky in the Deep” bedeutet mir unheimlich viel und daher bin ich mit hohen Erwartungen an “Fable” herangegangen. Fable ist nicht nur der Titel des Buches, sondern auch der Name der Protagonistin. Nachdem ihre Mutter vor vier Jahren bei einem Sturm ums Leben gekommen ist, hat ihr Vater Saint Fable auf einer Insel ausgesetzt und zurückgelassen. Dort musste sie jeden Tag um ihr Überleben kämpfen und sich ihren Unterhalt verdienen. Sie ist ein…

  • Blog,  Rezensionen

    Elizabeth Lim: Ein Kleid aus Seide und Sternen

    Maia Tamarin geht an der Stelle ihres Vaters an den kaiserlichen Hof, um Hofschneiderin zu werden. Sie hat nur ein Ziel: Sie will die beste Schneiderin des Landes werden, denn nur so kann sie dem Kaiser dienen. Da Frauen keine Meister eines Handwerks werden können, verkleidet sie sich als Mann und verlässt ihre Familie, um diese vor dem Ruin zu bewahren. Jules ©Carlsen Ein Kleid aus Seide und Sternen – Für das Buch hat Carlsen eine unglaubliche Werbekampagne ins Leben gerufen und ich muss gestehen, sie hat mich absolut gecatched. Falls ihr es noch nicht mitbekommen haben solltet: Ich bin eine absolute Coverkäuferin und mal ehrlich… Schaut euch dieses Cover…

  • Blog,  Rezensionen

    Kathrin Tordasi: Der Brombeerfuchs – Das Geheimnis von Weltende

    Cindy „Der Brombeerfuchs- Das Geheimnis von Weltende“ wird zwar als Kinder- bzw. Jugendbuch ausgeschrieben, ist meiner Meinung jedoch auch ein wunderbares Abenteuer für Erwachsene. Kathrin Tordasi entführt den Leser in das malerische Wales, aber auch in die Feenwelt. Bunte Farben wechseln sich mit grauen Schatten ab und man erlebt ein aufregendes Abenteuer zwischen den Seiten. Im Mittelpunkt der Handlung stehen Portia und Ben. Portia verbringt die Sommerferien bei ihren Tanten Rose und Bramble in Wales. Als ihr ein Fuchs über den Weg läuft, befindet sie sich plötzlich mittendrin in einem wagemutigen Abenteuer. ©Fischer Sauerländer Ben ist ein ruhiger Junge, der lieber die Nase zwischen Buchseiten vergräbt als mit anderen Kindern…

  • Blog,  Rezensionen

    Amélie Wen Zhao: Herz aus Blut und Asche

    Cindy Wer auf der Suche nach einem packenden Fantasyroman mit einem originellen Magiesystem und vielschichtigen Charakteren ist, der sollte definitiv zu “Herz aus Blut und Asche” greifen! Amélie Wen Zhao konnte mich mit ihrem Debütroman begeistern und fesseln. Das Setting ist bereits sehr packend, denn der Roman spielt im Kyrillischen Kaiserreich, das mit seiner bitterkalten Tundra und den eisigen Handelsstädten begeistert. Ich mochte die Landschaft sehr, denn sie ist genauso rau und schonungslos wie die Protagonisten. Es gibt die Prinzessin Ana, die des Mordes am König angeklagt wird und sich auf der Flucht befindet. Auf der Suche nach dem wahren Mörder ihres Vaters bittet sie den Meisterdieb Ramson Schnellzunge um…

  • Blog,  Rezensionen

    Erin Morgenstern: Das sternenlose Meer

    Cindy   “Ein Junge am Anfang einer Geschichte kann nicht wissen, dass die Geschichte begonnen hat.” aus “Das sternenlose Meer” „Das sternenlose Meer“ von Erin Morgenstern nimmt dich mit auf eine Reise ins Unbekannte. Es zieht dich in seinen Bann und du durchlebst viele verschiedene Geschichten und kommst am Ende der Reise als anderer Mensch wieder zwischen den Seiten des Buches hervor. Zumindest ging es mir so. Dieses Buch ist auf magische Weise anders als die meisten anderen Bücher. Es besteht aus keiner geradlinigen Geschichte, sondern aus einer Vielzahl von Geschichten, die miteinander verbunden sind und doch einzeln existieren können. Man sollte unvoreingenommen an die Geschichte herangehen und sich davon…

  • Blog,  Rezensionen

    Nadine Brandes: Romanov

    Cindy Nadine Brandes geht in “Romanov” der Frage nach, ob Anastasia wirklich ermordet wurde oder doch überlebt hat. Es ist ein historischer Fanatsyroman, der geschickt Fakten und Fantasie verknüpft. Wer mit der Geschichte der Romanovs, der letzten Zarenfamilie Russlands, vertraut ist, weiß, welch grausames Ende sie erlitten haben. Ich war natürlich gespannt, wie Brandes die Ermordung der Zarenfamilie einbauen und welchen Stempel sie ihrer Anastasia-Geschichte aufdrücken würde. Das Buch ist aus Anastasias Perspektive geschrieben. Zusammen mit ihrer Familie befindet sie sich am Anfang im Exil in Tobolsk. Ihr Vater Zar Nikolai wird als sehr gütiger Mensch dargestellt, der nur das Beste für sein Land im Sinn hat. Er predigt seinen…

  • Blog,  Rezensionen

    Lena Kiefer: Ophelia Scale – Die Sterne werden fallen

    Cindy @cbj Das war er also, der letzte Band der „Ophelia Scale“-Trilogie. Ich habe lange gezögert, ihn zu lesen, denn ich wollte nicht, dass es vorbei ist. Ich habe Ophelia und Lucien in mein Herz geschlossen und es Lena Kiefer durchaus zugetraut, die beiden im Finale durch die Hölle zu schicken. Ich wurde definitiv nicht enttäuscht. Der dritte Teil setzt einige Monate nach dem Ende vom zweiten Band ein. Man findet sehr schnell wieder in die Geschichte zurück, denn die aufregende Welt der Ophelia Scale zieht einen sofort in ihren Bann. Phee hat nichts von ihrem Scharfsinn und ihrer Kämpfernatur verloren. Der finale Kampf gegen die OmnI steht an und…

  • Blog,  Rezensionen

    Suzanne Collins: Die Tribute von Panem X – Das Lied von Vogel und Schlange

    Jules Well, as they said, it’s not over until the mockingjay sings. Lucy Gray Baird Tribut aus Distrikt 12 © Oetinger © Todd Plitt Inhalt.  Ehrgeiz treibt ihn an. Rivalität beflügelt ihn. Aber Macht hat ihren Preis. Es ist der Morgen der Ernte der zehnten Hungerspiele. Im Kapitol macht sich der 18-jährige Coriolanus Snow bereit, als Mentor bei den Hungerspielen zu Ruhm und Ehre zu gelangen. Die einst mächtige Familie Snow durchlebt schwere Zeiten und ihr Schicksal hängt davon ab, ob es Coriolanus gelingt, seine Konkurrenten zu übertrumpfen und auszustechen und Mentor des siegreichen Tributs zu werden. Die Chancen stehen jedoch schlecht. Er hat die demütigende Aufgabe bekommen, ausgerechnet dem…