Blog,  Rezensionen

Lena Kiefer: Don’t Hate Me

Cindy

Lena Kiefer schreibt spannend, sie schreibt erfrischend und sie schreibt grandios! Kenzie und Lyalls Geschichte hat mich bereits im ersten Band „Don’t Love Me“ vollkommen in ihren Bann gezogen, doch mit „Don’t Hate Me“ bin ich den beiden nun absolut verfallen. Ich kann bereits sagen, dass dieses Buch für mich eines der besten New Adult Bücher ist, die ich je gelesen habe!

Nach Lyalls Lügen versucht Kenzie, mit ihm abzuschließen, doch das gestaltet sich als schwierig. Sie kann Lyall nicht vergessen und ihm geht es nicht anders. In Chicago versucht er sich auf sein Studium zu konzentrieren, doch seine Gedanken sind bei Kenzie. Als Theodora Henderson ein Hotel auf Korfu kauft und sowohl Lyalls als auch Kenzies Hilfe benötigt, sind die beiden wieder auf engstem Raum zusammen und werden mit ihren Gefühlen und der Vergangenheit konfrontiert.

Ich liebe die beiden Protagonisten sehr, denn sie sind sich in allem ebenbürtig. Kenzie ist keines der Mädchen, die blind vor Liebe sind. Sie kalkuliert, trifft selbstständige und fundierte Entscheidungen, sie ist ungezähmt und wild und einfach wunderbar. Lyall ist selbstkritisch und verschlossen. Trotz seines jungen Alters wirkt er sehr erwachsen, manchmal fast zu erwachsen, aber seine Vergangenheit gibt ihm das Recht dazu. Er drängt Kenzie zu nichts, fragt sich, ob er überhaupt Glück verdient hat und leidet still, ohne sich zu beschweren. Lena hat mit den beiden zwei wundervolle Charaktere erschaffen, die ich sehr gern begleite und deren Geschichte am besten nie enden sollte…wobei, das würde mein Herz vermutlich nicht aushalten.

Wie im ersten Band gibt es auch hier ein unterschwelliges Thriller-Element, was der Sehnsucht und Romantik, die schon sehr spannend ist, noch ein klein wenig mehr Spannung untermischt. Das Setting unterscheidet sich grundlegend von den schottischen Highlands, die uns im ersten Band begegnet sind. Korfu ist sonnig und warm und …heiß, genau wie die Liebesgeschichte zwischen Lyall und Kenzie. (Hut ab, Lena! Ich sage nur Dusche!!!)

9783570165997 Cover - Lena Kiefer: Don't Hate Me
Verlagsgruppe Randomhouse

Auch die bereits bekannten und liebgewonnenen Nebencharaktere tauchen wieder auf. Edina und Finlay leiden auf ihre ganz eigene Weise, sodass man als Leser ausreichend mit Herzschmerz versorgt ist. Natürlich schwebt über allem die Frage: Kann Kenzie Lyall verzeihen? Haben die beiden eine Chance?

Ich mochte die Geschichte unglaublich gern. Die Charaktere, die Handlung, der Schreibstil und natürlich das Setting haben wunderbar harmoniert. Ich wurde komplett in die Geschichte hineingesogen und konnte das Buch kaum aus der Hand legen!

Natürlich hat die Plottgöttin Lena Kiefer uns nicht enttäuscht und einen furiosen Cliffhanger ans Ende gesetzt. Dieses Mal dachte ich wirklich, ich hätte ihn erahnt, doch wieder einmal lag ich komplett daneben. Ich freue mich riesig auf „Don’t Leave Me“, denn ich brauche dringend ein Happy End für Lyezie!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.