Blog,  Rezensionen

Maike Voß: With(out) You

Cindy

Es gibt Bücher, die berühren etwas ganz tief im Herzen. Einen Punkt, der beim Lesen schmerzt, manchmal weint, aber auch lacht und sich nach der letzten Seite warm und gut anfühlt. So ging es mit beim Lesen von „With(out) You“.

Luna kehrt in ihre Heimatstadt Hamburg zurück und stellt sich ihrer Vergangenheit, die sie zur Flucht nach München gezwungen hatte. Dabei hat sie nicht nur ihr gewohntes Umfeld zurückgelassen, sondern auch ihren Freund Eli. Als sie nun einen Neustart versucht, trifft sie ihn wieder. Eli, den sie ohne ein Wort des Abschieds verlassen hat und der ihr so viel bedeutet. Kann sie die Schatten der Vergangenheit hinter sich lassen? Kann Eli ihr verzeihen? Haben die beiden noch eine Chance?

Maike schreibt über Liebe, Schmerz, Freundschaft, Hoffnung, Trauer, Wut, Trauma und sehr viele Gefühle. Bereits die Widmung hat mir einen Schauer über den Körper gejagt, denn sie ist wortgewaltig und stark. Man weiß sofort, dass diese Geschichte unter die Haut gehen wird.

Das Buch ist aus der Sicht von Luna geschrieben, deren Vergangenheit Stück für Stück offengelegt wird. Manchmal wollte ich Luna schütteln, aber die meiste Zeit über wollte ich sie einfach nur fest in den Arm nehmen und drücken. Ihre Reaktionen sind so menschlich angesichts dessen, was sie erlebt hat. Sie ist ein unglaublich starker Charakter, der sich nicht von seiner Vergangenheit unterkriegen lassen will. Sie reflektiert viel und setzt sich mit Dingen auseinander, die sie beschäftigen und verdrängt diese nicht.

Eli lernen wir durch Lunas Augen kennen. Anfangs ist er ein kleiner Sturkopf, doch mit jeder Seite, die ich umgeblättert habe, hat er sich mehr und mehr in mein Herz geschlichen. Lunas Verschwinden hat ihn zutiefst verletzt, daher ist es nur verständlich, dass er ihr die kalte Schulter zeigt. Die Geschichte der beiden zeigt auf eine schmerzlich schöne Art und Weise, wie die Liebe funktioniert und dass sie sowohl einfach als auch kompliziert ist.

9783423230278 - Maike Voß: With(out) You
© dtv

Ich habe eine ganz andere Geschichte erwartet und wurde positiv von der Handlung überrascht. Gerade weil Gefühle so unvorhersehbar sind, weil es manchmal wehtut, zu lieben. Maikes Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig, sodass ich durch die Seiten geflogen bin. Ein Satz hat mich besonders stark berührt:

„Ich verstehe, dass zu Hause kein Ort auf einer Karte ist. Es ist ein Gefühl und das befindet sich genau hier.“

Ich mochte die Geschichte von Luna und Eli und die Message, die dahintersteckt, unglaublich gern. Auch die zusätzlichen Informationen am Ende des Buches fand ich sehr hilfreich – man merkt, dass die Autorin das Thema sehr reflektiert und vor allem sensibel angegangen ist. „With(out) You“ ist ein Roman, den ich euch sehr ans Herz legen kann. Diese Liebesgeschichte ist einzigartig und besonders.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.